21.02.2015, von Danny Chahbouni

Rodelspass im Knüll

Der Wettergott zeigte sich in diesem Jahr wieder gnädig und ermöglichte bereits zum dritten Mal das Flutlichtrodeln am Knüllköpfchen.

Nachdem die Veranstaltung im Jahr 2014 wegen des milden Winters ausfallen musste, kamen Rodelfreunde in diesem Jahr wieder in den Genuss einer Nachtfahrt. Dazu wurden durch unsere Bergungsgruppen die Hänge des Knüllköpfchens in gleißendes Neonlicht getaucht. Über 300 Besucherinnen und Besucher nutzen die Gelegenheit und kamen auf eine Abfahrt und ein heißes Getränk auf den höchsten Gipfel des Knüll. Neben Heißgetränken dienten auch mehrere Schwedenfeuer zum Aufwärmen zwischen den Abfahrten. Trotz Sturm und Nebel war das Rodeln wieder eine sehr gelungene Veranstaltung, die bei passender Wetterlage garantiert wiederholt wird.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: